-46%

VIPAVA 1894 Weißwein (6 x 0,75 l) GRAUBURGUNDER (Pinot Gris – Sivi Pinot) 2018, von Hand gelesener trockener Weißwein

34,95 18,99

WEIßWEIN GRAUBURGUNDER 2018: Trocken, Qualitätswein – ZGP 2017. Komplexe Früchte. Reiche Aromen mit ausgeprägter Sortentypizität.
VIPAVA 1894: Im malerischen Vipava-Tal im Westen Sloweniens, am Fuße der steilen Berghänge des imposanten Nanos-Gebirges, liegt die traditionsreiche Kellerei Vipava, gegründet im Jahr 1894. Zahlreiche Gebirgsquellen und Flüsse durchziehen das Tal, so dass es ob seiner Fruchtbarkeit einst „Garten von Triest“ genannt wurde. Sanfte Hügel, üppige Wiesen, schroffe Gebirgsfelsen und Wein prägen das Landschaftsbild.
GESCHMACK: Mittelkräftig, trocken. Glatt, mit anhaltend fruchtigem Aroma. Mineralische Oberfläche, sanfte Säure und mittlere Abgang.

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

Kategorie:

Beschreibung

Über Vipava 1894: Im malerischen Vipava-Tal im Westen Sloweniens, am Fuße der steilen Berghänge des imposanten Nanos-Gebirges, liegt die traditionsreiche Kellerei Vipava, gegründet im Jahr 1894. Zahlreiche Gebirgsquellen und Flüsse durchziehen das Tal, so dass es ob seiner Fruchtbarkeit einst „Garten von Triest“ genannt wurde. Sanfte Hügel, üppige Wiesen, schroffe Gebirgsfelsen und Wein prägen das Landschaftsbild. Sivi Pinot/Grauburgunder 2018 In Vipavas Sivi Pinot/Grauburgunder spiegeln sich die Eigenschaften der Sorte, des Bodens und des Mikroklimas des Tales. Die Weinreben wurzeln in Mergelböden und werden von der Sommersonne überflutet, sodass die Trauben bis Ende August ihr volles aromatischen Potenzial entwickeln können. Dieser Sivi Pinot/Grauburgunder überzeugt mit Fruchtigkeit und der Mineralik des Terroirs.
WEIßWEIN GRAUBURGUNDER 2018: Trocken, Qualitätswein – ZGP 2017. Komplexe Früchte. Reiche Aromen mit ausgeprägter Sortentypizität.
VIPAVA 1894: Im malerischen Vipava-Tal im Westen Sloweniens, am Fuße der steilen Berghänge des imposanten Nanos-Gebirges, liegt die traditionsreiche Kellerei Vipava, gegründet im Jahr 1894. Zahlreiche Gebirgsquellen und Flüsse durchziehen das Tal, so dass es ob seiner Fruchtbarkeit einst „Garten von Triest“ genannt wurde. Sanfte Hügel, üppige Wiesen, schroffe Gebirgsfelsen und Wein prägen das Landschaftsbild.
GESCHMACK: Mittelkräftig, trocken. Glatt, mit anhaltend fruchtigem Aroma. Mineralische Oberfläche, sanfte Säure und mittlere Abgang.
BOUQUET: Diskrete, mittlere Intensität. Erinnert an gelben Apfel, Birne und Zitrone.
HERKUNFT: „Garten von Triest“ – Vipava, Slowenien – an der Grenze zu Italien

Zusätzliche Information

Brand

Label

Manufacturer