Kessler Jägergrün Riesling brut (1 x 0,75l)

14,4984,00

Farbe: Helles Goldgelb mit deutlichen grünen Reflexen
Bukett: Saftige Fruchtaromen von reifem Apfel, Aprikose und Weinbergpfirsich verbinden sich mit charmanten Noten von Honig und Akazienblüte. Begleitend kommen exotische Nuancen von Ananas, Honigmelone und Ingwer hinzu
Geschmack: In die komplexe Fruchtfülle gut eingebundene und frische Säure sowie ein ebenso gut eingebundenes Mousseux. Der Nachhall ist frisch und zart salzig anmutend

Artikelnummer: n.a. Kategorie:

Beschreibung

KESSLER Jägergrün ist ein Kraftpaket – gekeltert aus deutschem Riesling, dem König der weißen Rebsorten. Der charaktervolle, in der Flasche gereifte Brut-Sekt überzeugt durch eine klare Linie, feine Fruchtaromen und seine geschmackliche Komplexität. Er wird mit einer Reifezeit von rund 20 Monaten und nach der traditionellen Methode in sorgfältiger Handarbeit hergestellt. Württembergische Rieslinge prägten schon immer den Stil der Marke KESSLER. Als Hoflieferant des Königs von Württemberg stellte KESSLER aus den berühmten Rieslingweinen der Lage Eilfinger Berg den »Hofkammer Mousseux« her. Als KESSLER Jägergrün ist dieser kraftvolle Rieslingsekt seit über hundert Jahren eine der bekanntesten Sektmarken Deutschlands. Goldmedaille bei der Berliner Wein Trophy 2018 [1,5 l Magnum] und Goldmedaille bei den Global Riesling Masters 2017 [0,75 l Impérial] »Riesling ist eine der markantesten Rebsorten und von daher bestens geeignet für einen Sekt mit besonderem Charakter. Faszinierend ist das feine Zusammenspiel zwischen den ausgeprägten Fruchtaromen und der frischen Säure, die dem KESSLER Jägergrün seine geschmackliche Vielfalt verleihen.« – Bertram Haak, Sommelier, KESSLER Sekt
Farbe: Helles Goldgelb mit deutlichen grünen Reflexen
Saftige Fruchtaromen von reifem Apfel, Aprikose und Weinbergpfirsich verbinden sich mit charmanten Noten von Honig und Akazienblüte. Begleitend kommen exotische Nuancen von Ananas, Honigmelone und Ingwer hinzu
Geschmacklich ist die komplexe Fruchtfülle gut eingebunden mit frischer Säure, sowie ein ebenso gut eingebundenes Mousseux. Der Nachhall ist frisch und zart salzig anmutend
Méthode traditionelle / Durchschnittlich 20 Monate Lagerzeit auf der Hefe
Die Sektflasche an einem dunklen Ort bei Kellertemperatur lagern und anschließend eiskalt im Sektglas servieren und genießen

Zusätzliche Information

Binding

Brand

Label

Manufacturer